Startseite » Vereine » Schlumpf-Club » Radltag

Radltag in Geigant ein großer Erfolg

Über 400 Besucher auf dem Geiganter Sportplatz

Veranstalter:
Schlumpf-Club-Geigant e.V.
Verkehrswacht Furth im Wald e.V.

Nürnberg und München waren gegen den Ansturm, der beim 1. Radltag des Schlumpf-Clubs und der Verkehrswacht Furth im Wald in Geigant herrschte, fast etwas wie eine Fahrraddiaspora. So jedenfalls sah es auch der Vorsitzende der Verkehrswacht Furth im Wald, Oliver Lamecker. Kein Wunder, hatten doch seine Helfer während des gesamten Radeltages keine freie Minute.

Über 200 Räder passierten die Fahrradwaschanlage und die mobile Fahrradwerkstatt erlebte einen nie für möglich gehaltenen Andrang. Kaum einer ließ sich das Angebot einer kostenlosen Inspektion seines Velozipeds entgehen. Hier stand der Sicherheitsgedanke im Vordergrund und auch die kleinsten Mängel an den "Drahteseln" wurden akribisch in Augenschein genommen und behoben. Bei der aufgebauten Fahrradprägestation bot sich dem Betrachter ein ähnliches Bild. Mit 35 Bikern, die ihr "Stahlross" mit einer sogenannten Individual-Nummer versehen ließen, um bei einem Diebstahl Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei einleiten zu können, lag man weit über dem Durchschnitt, der in etwa bei 15 Prägungen pro Veranstaltung liegt.

Zufriedene Gesichter auch bei den Schlümpfen, die sich voll in ihrer Idee mit einer Verbindung von Kinderfest und Radeltag bestätigt sahen. Das Spielangebot für die Kleineren, mit Funrädern und einer Autorennbahn der Verkehrswacht wurde von den Schlümpfen mit ihrem selbstgebauten Kinderkarussell ergänzt und ständig in Anspruch genommen.

Doch wen es ums Vergnügen geht, ist der Verführer Mephisto nicht weit. Diabolisch verspricht er im "Faust": "Die Müh ist klein, der Spaß ist groß". Und so war schon wie im Vorjahr die riesige Folienwasserrutsche der "Renner" des Tages. Gerade bei der an diesem Tag herrschenden, nahezu tropischen Hitze, bot diese eine willkommene Abkühlung und war zudem ein "bäriges" Vergnügen.

Auch Bürgermeister Franz Löffler und seine bessere "Hälfte" Andrea waren ganz begeistert von der Umsetzung einer an und für sich simplen Idee und ließen sich von der überschwinglich guten Laune sichtlich anstecken.

So strahlten auch alle Verantwortlichen an diesem Tag mit dem im Volksmund auch "Bierstern" genannten Planeten um die Wette, als es darum ging, den aus Spendengeldern finanzierten Hauptpreis bei einem Kinder- und Schülerwettbewerb, ein nigelnagelneues 26 Zoll Mountainbike mit allem Pipapo, im Wert von 400 Euro an die erst sechsjährige Gewinnerin, Miriam Schönberger aus Cham zu überreichen.

In der Fotogalerie findet ihr einige Bilder vom Radltag die Arnold "Bex" Fleischmann geknipst hat.


Kontakt | Impressum | Sitemap