Startseite » Open-Air » News

Wahnsinns Stimmung beim 9. Geiganter Open-Air

12.06.2007 21:26

Kategorie: Open-Air
Von: Tobias Liegl

Zum neunten Mal veranstaltete das Team um Matthias Bauer dieses Jahr das Geiganter Open-Air. Schon von langer Hand geplant, sollte an diesem Samstag alles perfekt sein. Musikalisch setzte man auf zwei bekannte Formationen und das passende Wetter wurde rechtzeitig bestellt.

Terminlich wurde das Open-Air erstmals um zwei Wochen verschoben um nach den letztjährigen "Wetter-Pleiten" mit ein wenig Sonne begünstigt zu werden. Der Plan ging auf und wir hatten herrliches Kaiserwetter. Beste Voraussetzungen also für eine tolle Veranstaltung.

Nachdem sich der Geiganter Sportplatz kontinuierlich mit Besuchern gefüllt hatte, betrat Blue's no Colour die Bühne. Ihren Knochenjob als Vorband meisterten sie mit Bravour und brachten das noch müde Publikum so langsam in Wallung. Ein weiblicher Fan machte sich dann auch direkt auf zur Bühne und durfte ihre Zuneigung zur Band direkt über das Mikrofon zum Ausdruck bringen. Mutig.

Nach dem einstündigen Auftritt von BNC wurde die Bühne während einer kurzen Umbauphase für den Hauptact des Abends vorbereitet - King Schlayer. Die Band aus dem Frankenland sorgte schon letztes Jahr für ausgelassene Stimmung bei den Geiganter Open-Air Besuchern. Und das sogar bei strömendem Regen! Soviel Einsatz wird belohnt und deshalb durfte King Schlayer auch dieses Jahr wieder auf die Geiganter Bühne.

Gleich von Anfang an legten die 6 Jungs und ihre Frontfrau zackig los und man merkte ihnen sichtlich an, dass sie gerne in Geigant aufspielen. Schon vor dem Auftritt haben sie neben dem Open-Air Gelände ihr Zelt aufgeschlagen um später noch mit den Geigantern feiern zu können. Doch vorher heizten sie dem Geiganter Publikum ordentlich ein. Aus den anfangs zurückhaltenden Zuhörern wurden innerhalb kürzester Zeit begeisterte Stagediver.

Und kurz vor dem Ende durfte dann noch halb Döfering auf die Bühne, als King Schlayer deren Lieblingslied anstimmte. Dem Sänger machte das anscheinend nicht viel aus. Das ist Open-Air Stimmung!

Es wurde noch bis früh in die Morgenstunden gefeiert, auch wenn da die Schankanlagen schon längst geschlossen waren. Um ca. 6 Uhr morgens spielte King Schlayer dann mit der eigenen Technik-Crew noch eine Runde Fußball, bevor sie in ihre Zelte krochen. Davon gibt es aber glücklicherweise keine Fotos.

Im Fotoalbum gibt es aber trotzdem noch genügend Fotos vom diesjährigen Open-Air. Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr zum Jubiläum wieder!


Kontakt | Impressum | Sitemap